Drucken
Kategorie: Treffen
Zugriffe: 675

Bericht zum UMK-Treffen 1996

Am Palmensonntag trafen sich auf Burg Balduinstein wieder Pfadfinderleiter aus 6 Diozösen, um Ideen und Gedanken über die Pfadfinderei auszutauschen.

Am Samstag nach Frühstück, Morgenrunde und einem Lied ging es zum 1. Programm-

punkt. Gut vorbereitet hatte sich Helmut Walizeck (Dino) zum Thema Heraldik und ausgehend davon Entwurf eines Abzeichens zu erklären. Mit zu diesem Programmpunkt stellte Hans-Josef Rosen (Rosi) 2 Feuermäntel und deren Herstellung vor. (Anleitung zum Nähen kann man erfragen).

Beim 2. Programmpunkt stellte Hans-Peter Hartge (Fröschel) das surfen im Internet mit seinem Computer vor. Nach dem Mittagessen sollte nun die Theorie in die Praxis umgesetzt werden. Aber dies gelang nicht, da der Telefonanschluß der Brug nicht mit dem Computer kompatibel war.

Nach einer Kaffeepause wurden von den einzelnen Teilnehmer Spiele und Singspiele vorgestellt. Nach zwei amüsanten Stunden mußten wir dann in unserem Programm fortfahren.

Bei „Ein Bund stellt sich vor“ hatten wir diesmal die Heliandpfadfinder zu Gast.

Nach Refaraten, Diskussionen und Abendessen beendete man den Samstag im Kurfürstenkeller mit einer Singerrunde und Schei.

Sonntag wurde nach den Regularien das neue Arbeitsteam, was sich schon am Samstagabend zusammengefunden hatte, vorgestellt. Anschließend wurden Wünsche für 1997 vorgetragen, über schlechte Image der Pfadfinder in der überregionalen Presse gesprochen, über Kinder-

mitbestimmung in der DPSG diskutiert, Reflexion gehalten und Erfahrungen ausgetauscht.

Nach dem Mittagessen wurde aufgeräumt und gegen 14.00 Uhr verabschiedete man sich bis zum nächtsten UMK-Treffen 1997.

Mit freundlichen Grüßen

und einem Gut Pfad