Drucken
Kategorie: Pfadfindertechnik
Zugriffe: 1796

Feuerstein und Stahl

Das Ziel ist es mit einem Feuerstein und einem stück Stahl funken
zu erzeugen mit dem man dann ein Feuer zum brennen bringt. Dabei ergeben
sich mehrer Grundsätzliche Probleme:

1. Wo bekommt man Feuersteine her ?
Feuersteine findet man am leichtesten in skandinavischen Ländern.
Besonders in Dänemark kommen sie sehr häufig vor. Man kann sie
dort an fast jedem Strand finden. Es sind glatte schwarze Steine die an
einer Bruckkante sehr scharf sein können (Vorsicht beim Einsammeln)

2. Ich habe einen Feuerstein gefunden und mir ein Stück Stahl
besorgt, aber ich schaffe es nicht Funken zu schlagen!

Funken lassen sich nicht mit jedem beliebigen Stahl erzeugen. Es gibt
speziellen Feuerstahl den man manchmal in Outdoorläden bekommt, außerdem
kann man ihn im Internet bestellen. Leider ist das relativ teuer.

Besser und günstiger ist es eine handelsübliche Feile zu benutzen. Man bekommt viel mehr und vor allem größere Funken als mit Feurstahl.

3. Wie mache ich mit einem Funken ein Feuer ?

Dazu braucht man einen Zunder, der sobald ein Funke darauf fällt zu glühen beginnt.

Als Zunder eignen sich viele Materialien ein sicheres Rezept sich selber
einen Zunder herzustellen ist folgendes:

1. Aus einer alten Jeanshose ein Stück von ca 3x3cm herausschneiden.
2. In eine kleine Metalldose (z.B. Hautcreme oder Hustenbonbons) ein kleines Loch machen.
3. Das Jeansstück hineinlegen und das ganze in ein Feuer legen.
4. Nach einer Weile (ca. 1 Minute) wird ein Gas aus dem Loch austreten und sich entzünden.
5. Ca. 2 Minuten warten bis kein Gas mehr Austritt (die Flamme aus dem Loch erlischt)
6. Die Dose vorsichtig aus dem Feuer nehmen.

Das Jeanstück ist nun völlig schwarz. Es besteht jetzt aus
reinem Kohlenstoff. Das Verfahren ist das selbe wie bei Holzkohleherstellung.

Nun nimmt man sich altes Stück Seil (ca 10cm, kein Plastiksein !!!)
und ribbelt die einzelnen Fasern auf. In das entstehende Knäuel legt
man nun das verkohlte Jeansstück.

Wenn jetzt ein Funke vom Feuerstein auf das Jeanstück fällt
(nur geduld, irgendwann trifft man) schnell darauf Pusten. Das Jeanstück
beginnt zu glühen und entzündet die Seilfasern. Damit sollte es
ein leichtes sein ein Feuer zu entzünden.